Das Hanns-Joachim-Friedrichs Förderstipendium

Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis will herausragende Recherchevorhaben von Nachwuchsjournalisten im Bewegtbildbereich fördern. Er macht es sich damit ganz bewusst zur Aufgabe, junge Talente zu unterstützen. Zu diesem Zweck wird der Verein jährlich ein Förderstipendium in Höhe von 5.000 € vergeben.

Das mit 5.000 € dotierte Stipendium soll inhaltlich bemerkenswerte, zeitaufwändige Recherchen junger Journalisten zu relevanten gesellschaftlichen oder politischen Themen anstoßen. Es richtet sich an TV-Nachwuchsjournalisten, die ihr 38. Lebensjahr noch nicht beendet haben und die der Verein explizit in ihrer Arbeit fördern möchte.

Jeder Stipendiat bekommt für seine Recherchen einen Mentor aus dem Verein zur Seite, der ihn in seiner Arbeit unterstützt und berät.

Die Schirmherren des Vereins, der Westdeutsche Rundfunk (WDR) und SPIEGEL TV, freuen sich darauf, erfolgreiche  Rechercheergebnisse im Programm zu realisieren. Die Länge des Beitrags, ob Magazinstück oder längeres Format, ist dabei nicht vorgegeben. WDR und SPIEGEL TV werden in Kooperation dafür sorgen, dass der Beitrag auf möglichst vielen Plattformen veröffentlicht wird. 

Bewerbung 

Zur Bewerbung genügt eine erste Rechercheidee, ein Pitch auf maximal drei Seiten. Mit dem Stipendium soll dann eine Anfangsrecherche, samt umfangreichem Exposé finanziert werden. Zur Bewerbung gehören:

  • Titel der geplanten Arbeit
  • Rechercheskizze, die das Thema, seine Besonderheiten und die geplanten Rechercheansätze beschreibt (max. 3 Seiten)
  • Ein ungefährer Zeitplan
  • Lebenslauf mit Geburtsdatum
  • Adresse, Kontakt

Einsendeschluss 

Die Bewerbungen können dem Verein unter info@hanns-joachim-friedrichs.de bis zum 30.9.2019 eingereicht werden. Außerdem werden die Vereinsmitglieder gezielt auf junge Kollegen zugehen und sie um ihre Bewerbung bitten. Die Gewinnerin/Der Gewinner und ihr/sein Projekt werden im Rahmen der Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises im November 2019 vorgestellt.